ObererRand-Springseil-Morde
Schalter-Startseite
Springseil-Platzhalter2

Das endgültige Titelblatt wird erst bei Erscheinen des Romans im “bookshouse”-Verlag Ende 2018/Anfang 2019 festgelegt

Dieser klassische Whodunnit wurde für Leser konzipiert, die auch begeisterte Krimiseher sind und keinen „Tatort“ verpassen. Erzählt aus der jeweiligen Perspektive der Beteiligten, wird die Aufklärung eines Mordes durch eine engagierte und bisweilen recht eigensinnige Kommissarin sowie den tatverdächtigen Freund des weiblichen Mordopfers geschildert. Einen zusätzlichen Spannungsbogen liefern die Eigentümlichkeiten des karrieregeilen, diktatorischen Leiters der zuständigen Mordkommission, der den Freund der Toten voreilig zum Mörder abstempelt und mit seiner unprofessionellen Handlungsweise seine Mitarbeiter empört.

Das Mordopfer ist Lena Sommer, eine 28-jährige Schauspielstudentin, die mit einem zu einer Schlinge gewundenen metallischen Springseil erdrosselt wurde. Ihre Leiche wird von ihrem Freund aufgefunden, einem Mathematikprofessor namens Dr. Theodor Thaler, der daraufhin die Polizei informiert und mit seinem überheblichen Verhalten den Chef der Mordkommission brüskiert. Für Kriminalhauptkommissar Wolfram Grossinger wird der Professor dadurch in Windeseile zum Hauptverdächtigen, und er beauftragt seine Kommissare, ihre Ermittlungen auf diesen vermeintlichen Täter zu konzentrieren.

Die zentrale Figur bei den ermittelnden Kommissaren der Mordkommission ist Ariane Karstedt, eine temperamentvolle Frau um die Dreißig, deren tiefverwurzelter Drang nach Gerechtigkeit die entscheidende Motivation ihrer Berufswahl war. Ihre Einstellung zu Grossinger ist schon seit geraumer Zeit von ablehnender Verachtung geprägt, und als sie jetzt miterlebt, wie voreilig er einen Zeugen zum fast schon überführten Mörder erklärt, entscheidet sie sich für eine korrekte Ermittlungsarbeit und gegen die Weisungen ihres direkten Vorgesetzten. Gleichzeitig versucht Professor Thaler, auf eigene Faust den Fall aufzuklären, um seine Unschuld zu beweisen.

Noch komplizierter wird die Sachlage durch einen weiteren Mord - und durch die Erkenntnis, dass Lena Sommer nicht das erste Opfer des Springseilmörders war. Da ist es dann nicht weiter erstaunlich, dass es eine Weile dauert, bis einer der drei konkurrierenden Ermittler die Hintergründe der Morde aufklären kann ...

Schalter-Startseite